• Quality Snacken Jetzt Entdecken 🌍
  • spare 15% mit "winterwahn"
  • 1 Minibag gratis zu jedem Kauf
  • Quality Snacken Jetzt Entdecken 🌍
  • spare 15% mit "winterwahn"
  • 1 Minibag gratis zu jedem Kauf
  • Warenkorb ist leer

    Warenkorb-Summe

    Zwischensumme 0,00
    Gesamtsumme 0,00

    Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 3.99€ inkl. MwSt. pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 39€ ist der Versand kostenlos.

    Weiter zur Kasse
    — OR —

    Warenkorb-Summe

    Zwischensumme 0,00
    Gesamtsumme 0,00

    Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 3.99€ inkl. MwSt. pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 39€ ist der Versand kostenlos.

    Weiter zur Kasse
    — OR —
    Warenkorb ansehen

    Roh vs. Geröstete Nüsse – Welche Nuss ist gesünder?


    Roh vs. Geröstet

    Vielleicht hast du schon mal bemerkt, dass geröstete Nüsse im Geschmack intensiver sind und oft auch knuspriger. Aber was genau passiert beim Rösten mit einer Nuss? Und hat das Auswirkungen auf die Nährstoffe, die darin enthalten sind?

    Wir werden uns beide Optionen genauer anschauen und die Vor- und Nachteile von rohen und gerösteten Nüssen vergleichen.

    Der Röstprozess

    Der Röstprozess kann die Eigenschaften der Nüsse verändern. Durch das Rösten wird der Geschmack der Nuss verbessert und sie werden knuspriger, aber es verändert auch ihre Struktur. Die meisten Nüsse werden ohne Schale geröstet, entweder trocken oder mit Öl. Beim Trockenrösten werden die Nüsse ohne Öl oder Wasser unter ständigem Rühren erhitzt, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu erreichen. Beim Ölrösten werden die Nüsse in Pflanzenölen wie Oliven- oder Rapsöl erhitzt, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten.

    Ernährungsunterschiede

    Roh und geröstete Nüsse haben ein ähnliches Nährwertprofil, aber geröstete Nüsse sind fett- und kalorienreicher, da sie beim Erhitzen Feuchtigkeit verlieren. Wenn du also auf dein Gewicht achtest, könnte das ein Faktor sein, den du berücksichtigen solltest. Um dir eine Vorstellung zu geben, hier ein paar Zahlen:

    • 28 Gramm rohe Bio-Mandeln haben 14 Gramm Fett und 161 Kalorien, während die gleiche Menge gerösteter Mandeln 15 Gramm Fett und 167 Kalorien haben.

     

    • 28 Gramm rohe Bio-Pekannüsse haben 20 Gramm Fett und 193 Kalorien, während die gleiche Menge gerösteter Pekannüsse 21 Gramm Fett und 199 Kalorien haben.

     

    • 28 Gramm rohe Bio-Cashewkerne haben 12 Gramm Fett und 157 Kalorien, während die gleiche Menge gerösteter Cashewkerne 13 Gramm Fett und 163 Kalorien haben.

    Die Nachteile von gerösteten Nüssen

    Verlust von Enzymen und lebenden Nährstoffen

    Rohe Nüsse und Samen enthalten lebende Enzyme und Nährstoffe, die durch den Röstvorgang zerstört werden können. Die Enzyme helfen bei der Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen, während die lebenden Nährstoffe zur Stärkung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen können.

    Verwendung von Ölen und Zusatzstoffen

    Bei der Herstellung von gerösteten Nüssen können Öle und Zusatzstoffe wie Salz und Zucker hinzugefügt werden, um den Geschmack zu verbessern. Diese Zusatzstoffe können jedoch den Nährwert der Nüsse verringern und möglicherweise ungesunde Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

    Allergische Reaktionen

    Während geröstete Nüsse für manche Menschen leichter verdaulich sein können, können sie für andere Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Die Hitzebehandlung von Nüssen kann dazu führen, dass sich Allergene verändern oder neue Allergene entstehen, die bei empfindlichen Personen eine allergische Reaktion auslösen können.

    Letztendlich hängt die Wahl zwischen gerösteten und rohen Nüssen von persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Es ist jedoch wichtig, die potenziellen Vor- und Nachteile jeder Option zu berücksichtigen und eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung zu wählen, um sicherzustellen, dass der Körper alle notwendigen Nährstoffe erhält.

    Vorteile von rohen Nüssen

    Rohe Nüsse können nahrhafter, frei von schädlichen Chemikalien und länger haltbar sein. Außerdem ermöglicht das Einweichen und Dehydrieren der rohen Nüsse eine bessere Aufnahme ihrer nützlichen Nährstoffe.

    Warum Nüsse nicht so viele Nährstoffe haben, wie sie könnten, liegt daran, dass sie eine natürliche Substanz namens Phytinsäure enthalten. Wenn die Nüsse reifen, wird diese Substanz zu Phytat, das sich an andere Mineralien bindet und so verhindert, dass dein Körper die nützlichen Stoffe aufnehmen kann. Aber es gibt einen Trick! Wenn du die rohen Nüsse einweichst und dann trocknest, kannst du das Phytat loswerden und deinem Körper mehr Nährstoffe zur Verfügung stellen. Cool, oder?

    Manche machen sich Sorgen über die Pilze und Bakterien in rohen Nüssen oder gerösteten Nüssen. Mit verantwortungsvoller Beschaffung, Verwaltung und Lagerung können diese Probleme auch leicht vermieden werden.

    Fazit

    Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Informationen zu Nüssen weiterhelfen konnte. Obwohl rohe, eingeweichte und dehydrierte Nüsse aufgrund ihrer Nährstoffdichte und gesundheitlichen Vorteile empfohlen werden, sind geröstete Nüsse eine köstliche und praktische Option für unterwegs oder als Snack. Es ist wichtig, jedoch auf einen moderaten Verzehr zu achten, da geröstete Nüsse oft höheren Salz- und Fettgehalt aufweisen können.

    Wenn du immer noch nicht entscheiden kannst, welche Art von Nüssen du essen sollst, empfehle ich, verschiedene Sorten auszuprobieren und deine eigene Lieblingsauswahl zu treffen.

    Probiere jetzt verschiedene Arten von Nüssen und finde deine Lieblingssorte!

    Viel Spaß beim Snacken!